Startseite - Fehler melden


 
 BegriffMakro(objektiv)
 BeschreibungBei dem Begriff Makro handelt es sich um einen nicht geschützten Begriff, welcher oft bei Zoom-Objektiven missbräuchlich verwendet wird.
Als ein Makro-Objektiv versteht man ein Objektiv, dessen Naheinstellgrenze so gering ist, dass Aufnahmen im Maßstab 1:1 (1cm in der Realität entsprechen 1cm auf dem Sensor) möglich sind (bei einigen günstigen Makros 1:2 und mit mitgelieferter Zusatzlinse 1:1).

Makro-Objektive haben diese Eigenschaft zusätzlich, können also auch alles abbilden was ein normales Objektiv auch kann.

Weiter sind Makros oft auf extreme Schärfeleistung getrimmt und für den Nahbereich optimiert. Die Abbildungsleistung im Nahbereich ist hierbei oft extrem gut, wird im Fernbereich aber etwas schwächer (nur noch sehr gut).
Auch haben Makros systembedingt oft einen langsameren Autofokus als normale Objektive, was zum Teil durch einen zuschaltbaren Fokusbereichsbegrenzer zu kompensieren versucht wird.

Makroobjektiven wird wegen ihre extremen Optimierung auf Schärfeleistung oft ein unruhiges Bokeh nachgesagt.

Im Unterschied zu diesen "echten" Makros, welche fast nur in Form von Festbrennweiten zu erhalten sind, werden bei vielen Zoom-Objektiven, deren Naheinstellgrenze geringer als die Brennweite ist bzw. die einen Maßstab von 1:3 bis 1:5 abbilden können, aus Marketingzwecken ebenfalls mit dem Zusatz Makro beschriftet.
 
 Fehlermeldung *
 Ihr Name *
(für Rückfragen)
 Ihre Emailadresse *
(für Rückfragen)
 
 Sicherheitsabfrage      
 
   

  * Pflichtfeld