Shift (Objektiv)
(erstellt am: 23.01.2013 - letzte Änderung:23.01.2013 - aufgerufen: 3541 Mal)
Unter Shift versteht man die Möglichkeit ein Objektiv parallel zur Sensorebene zu verschieben (engl. Shift).

Dies ermöglicht es, den fotografierten Ausschnitt zu verschieben und z.B. bei der Architekturfotografie stürzende Linien zu vermeiden.

Soll Beispielsweise ein hohes Objekt fotografiert werden, so ist man normalerweise gezwungen, die Kamera schräg nach oben zu halten um das Objekt von oben bis unten auf das Bild zu bekommen. Dies führt zu stürzenden Linien.
Oder aber man hält die Kamera senkrecht zum Objekt und wählt eine Brennweite (meistens extremer Weitwinkel) bei der das Objekt komplett auf das Bild passt. Die untere Hälfte des Bildes enthält dann aber meistens unerwünschte Bildinhalte.

Hält man die Kamera senkrecht zum Objekt und verschiebt das Objektiv nach oben, so wandert der Bildausschnitt ebenfalls nach oben (als ob man von einer höheren Position aus fotografieren würde). Sofern der Shift-Bereich groß genug ist kann man nun den Ausschnitt soweit verschieben, das das Objekt Format-füllend auf dem Bild ist, obwohl man die Kamera nicht schräg nach oben hält.
Hier durch werden die stürzenden Linien vermieden und man nutzt den kompletten Bildbereich aus.

Shift-Objektive haben oft zusätzlich eine Tilt-Funktion.



SD (Tokina)  SD (Tokina)  SLR