Seite 1 von 1

Christliche Architektur inmitten göttlicher Herrlichkeit

BeitragVerfasst: 22:32
von KurierderKönigin
Hallo zusammen,

hier nun mein zweites Bild. Ich bin beim Sichern auf meinem dritten Laufwerk darauf gestoßen. Da kam mir der Gedanke, daß man es auch für den Architektur Wettberwerb verwenden könnte, zeigt es doch wie gering unser Tuen im Vergleich zu Gottes Kraft ist. Ich wäre durchaus nicht über eine Nichtzulassung des Bilds beim Wettbewerb verwundert gewesen, denn es ist sehr gewagt für einen Architekturwettbewreb so wenig Architektur zu zeigen. Fotografiert habe ich das Bild irgendwo in der schönen Landschaft der Schwäbischen Alp. Dies und ders chöne Sonnenuntergang waren mir einige Fotos wert. Berarbeitet habe ich das Foto lediglich in ACR von PS-CC. Ich freue mich von Euch zu hören.

Servus Rüdiger

KDK_0297kleiner.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 160 mm (240 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/3200 Sek
Blende: F/7.1
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Manuell
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D7100
Belichtungsprogramm: Nicht definiert
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






KDK_0297a-kleiner-ohne.jpg





Christliche Architektur inmitten göttlicher Herrlichkeit

BeitragVerfasst: 23:49
von Ammerland
Hallo Rüdiger,

das Original gefällt mir gut, die Bearbeitung nicht. Das Leuchten des Himmels ist dahin :-( .
Auch wenn es faszinierend ist, welches Farbenspiel der Himmel treibt, hätte ich den oberen Teil dem Beschnitt geopfert. Im Wettbewerb hätte das Bild von mir dennoch keine sehr hohe Punktzahl erhalten, weil die Architektur für mich nicht das Hauptmotiv ist.

Gruß
Ute

Christliche Architektur inmitten göttlicher Herrlichkeit

BeitragVerfasst: 12:05
von cs+1507
Hallo Rüdiger,

ich muss schon sagen, das Bild hat deutlich Potential nach oben. Querformat wäre die bessere Wahl gewesen, auf die obere Hälfte würde ich verzichten, sie verfälscht nur die Aussage des Bildes. Die Baumreste ( Kronen ) in der Mitte würde ich wegstempeln um ein harmonisch wirkendes Bild zu bekommen....
Und... Landschaft ( als Panorama ) mag grundsätzlich Querformat.... Gute Landschaftsbilder in Hochformat findet man sehr sehr selten.

Aber wie oft geschrieben, alles ist nur Geschmacksache .... zwinkern_1

Viele Grüße

Christliche Architektur inmitten göttlicher Herrlichkeit

BeitragVerfasst: 11:52
von George
Hallo Rüdiger,

das Hochformat finde ich - obwohl oder gerade weil ungewöhnlich - orginell und dem Thema (christliche Architektur, Kirchen streben nach oben) angemessen. Inwiefern das jetzt noch ein Architekturbild ist, lasse ich dahingestellt sein, man darf auch mal an die Grenzen gehen. Ich habe auch überlegt, ob es den oberen Rand des Bildes braucht, aber ich denke schon. Dieser Teil hat eine schöne Symmetrie zum unteren Teil und bringt eine dritte Farbe ins Spiel (man muss ja nicht gleich an die Dreifaltigkeit denken, aber mir gefällt es).
Die Bearbeitung hätte ich auch nicht gebraucht, das Original gefällt mir besser.

Viele Grüße...Jörg

Christliche Architektur inmitten göttlicher Herrlichkeit

BeitragVerfasst: 07:43
von KurierderKönigin
Hallo zusammen,

danke für Eure Kommentare. Die dunklere Abstimmung in der bearbeiteten Variante habe ich gewählt, um die ausgefressenen Lichter zu beseitigen, dies ist aber durchaus überdenkenswert. Jörg, Dein Gedankenspiel mit der Dreifaltigkeit gefällt mir.

Servus Rüdiger