Seite 1 von 1

Das moderne Bozen

BeitragVerfasst: 17:06
von George
Hallo,

wenn man an Bozen in Südtirol denkt, sieht man vor dem geistigen Auge die Lauben, dem Dom, den Waltherplatz und so weiter. Es gibt aber auch eine "moderne" Seite von Bozen, von der ich einige Eindrücke zeigen will.
Das ist die Vorderseite eines Kunstmuseums:
Bozen_Modern-6.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 24 mm (24 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/640 Sek
Blende: F/6.3
ISO-Empfindlichkeit: 200
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: -2/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Hier haben wir eine moderne Häuserfront. Kann sich nicht mit den mittelalterlichen Fassaden messen, ist aber auch nicht uninteressant:
Bozen_modern-2.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 32 mm (32 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/640 Sek
Blende: F/9
ISO-Empfindlichkeit: 200
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: -4/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Jetzt kommen wir in den Bereich der "faschistischen" Architektur, also aus der Mussolini-Zeit. Das folgende Gebäude ist von einem bekannten Architekten seiner Zeit und in Pfeilform gehalten:
Bozen_Modern-1.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 24 mm (24 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1000 Sek
Blende: F/9
ISO-Empfindlichkeit: 200
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: -4/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Das Bild macht nicht viel her, aber ich wäre beinahe dafür im Gefängnis gelandet, daher zeige ich es hier :-). In dem Gebäude ist heute eine Carabinieri-Kaserne untergebracht und die gilt als militärisches Gebiet. Das Schild habe ich gesehen, aber da stand nichts von einem Fotografierverbot. Es kam dann aber doch ein uniformierter Herr, der wissen wollte, was ich da mache. Er hat erst mal meine Personalien aufgenommen. Dann kam es aber schnell zu einem Fachgespräch über Fotografie, der Polizist hat zum Glück auch eine Nikon. Anschließend hat er mir erklärt, dass das Alles eine Formalie sei. Dann hoffe ich mal, dass ich nicht auf einer Terrorliste gelandet bin.

Gleich kommen noch ein paar Bilder...