Seite 1 von 1

Es wird Weihnachten

BeitragVerfasst: 22:56
von Andre
Hallo an alle,

heute habe ich angefangen es bei uns in der Wohnung etwas weihnachtlicher zu Gestallten. Wir, meine Frau und ich haben verschiedenes an Deko aufgestellt, darunter auch diese Krippenfiguren. Diese wollte ich euch einmal zeigen. Wie findet ihr es, was könnte ich an dem Bild verändern, verbessern?
_DSC1977.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 42 mm (63 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/60 Sek
Blende: F/5
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Liebe Grüße
Andre

Es wird Weihnachten

BeitragVerfasst: 07:28
von speedy
Hallo Andre,

schöne Krippenfiguren habt ihr da.

Persönlich hätte ich es von weiter unten fotografiert, dass man die Gesichter besser sieht.
Außerdem finde ich dass der linke (der mit dem Rücken zu uns steht) unscharf ist.

Gruß
Anja

Es wird Weihnachten

BeitragVerfasst: 09:20
von harald13114
Hallo Andre,

sehr schöne Gruppe und nett arrangiert. Wie Anja schon angemerkt hat, ist es vielleicht schöner die Figuren aus einer niedrigeren Position abzulichten. Die Blende ist deutlich kleiner zu wählen, um alle Figuren ausreichend scharf zu bekommen. Meine Idee wäre: Eine Hohlkehle aus schwarzer Pappe hinter die Gruppe stellen und einen Sternenhimmel einblenden (lässt sich mit Photoshop relativ leicht erstellen). Dazu ein selbst erstelltes Mondfoto und eine Lichtquelle in Form eines Feuers oder einer Laterne und fertig. Könnte ein schönes Motiv für das laufende Monatsthema sein.

Gruß

Harald

Es wird Weihnachten

BeitragVerfasst: 22:10
von KurierderKönigin
Hallo Andre,

ich schließe mich meinen Vorrednern an, es gibt einiges zu verbessern. Das wichtigste in einem Foto ist Licht und Unschärfe, dadurch entsteht Stimmung und Spannung. Beides fehlt Deinem Foto. Die Figuren auf Augenhöhe fotografieren, wie bei Kindern und kleinen Tieren, ist bis auf weige Ausnahmen immer die beste Wahl. Die Tischdecke wirkt auch lustlos arrangiert. Vorne der Hubbel stört und auch die ungerade Kante im Hintergrund mit den ganzen Falten wirken lieblos. Gerade solche Details machen den Unterschied.

Servus Rüdiger

Es wird Weihnachten

BeitragVerfasst: 17:37
von Andi-Berlin
Hallo Andre,

Die Kunst des Fotografen ist es, ein dreidimensionales – räumliches- Objekt
auf einem zweidimensionalen Bild so abzubilden, dass
für den Betrachter ein räumlicher Eindruck entsteht.

Zitat aus dem verlinkten Artikel auf digitipps.ch


Tipps zum Bildaufbau - Die richtige Perspektive

Liebe Grüße Andi