Seite 1 von 1

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 16:42
von KurierderKönigin
Hallo zusammen,

Sonntag Vormittag habe ich ein klein wenig für das Monatsthema im Garten fotografiert. Neben dem im Thema gezeigten Bild ist auch dieses dabei heraus gekommen. Da die Blume hier nicht eindeutig als Hauptmotiv zu bestimmen ist, habe ich mich eben für das andere Foto entschieden. Dennoch halte ich auch dieses für zeigenswert und freue mich auf Eure Kommentare.

Servus Rüdiger

NIK_1774-1kleiner.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 105 mm (105 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1600 Sek
Blende: F/3.3
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D750
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Andere





Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 12:00
von harald13114
Hallo Rüdiger,

da stimme ich dir zu, es ist ein sehr schönes Bild und es ist zeigenswert. Der blaue Farbschimmer am rechten Bildrand gefällt mir persönlich allerdings nicht. Ich nehme an, dass er von einer zweiten Blüte stammt. Hier hätte ich den Schnitt um einen Hauch nach rechts verschoben, so dass die zweite Blüte erkennbar wird. So wirkt der Farbschimmer auf mich wie eine Störung im Bild.
Welches Insekt hast du hier abgebildet?
Gruß

Harald

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 15:00
von George
Hallo Rüdiger,

Farben, Hintergrund und das Spiel mit Schärfe/Unschärfe gefallen mir sehr. Bei dem Farbschimmer rechts geht es mir wie Harald, der stört.

Viele Grüße...Jörg

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 17:01
von KurierderKönigin
Hallo Harald und Jörg,

danke für Eure Meinung. Ich habe zwei weitere Versionen eingestellt, bis aufs Format unbearbeitet. Bei der ersten Version habe ich das Insekt genau auf einen Kreuzungspunkt des goldenen Schnitts gelegt, dadurch wurde der unscharfe Bereich rechts so schmal. In der HK Variante habe ich diesen mit dem grau-grün des Hintergrunds leicht übermalt und bis zur Blüte beschnitten. Leider muß man dann auf den schönen Hintergrund links verzichten, was ich nicht so schön finde. Die zweite unbearbeitete Version zeigt das Originalbild. Das "Fenster" zum fotografieren war durch weitere Blumen äußerst eng, bzw, der Hintergrund verlor an Qualität und ewig war auch nicht Zeit.

Servus Rüdiger

NIK_1774hk.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 105 mm (105 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1600 Sek
Blende: F/3.3
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D750
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Andere






NIK_1774qf.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 105 mm (105 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1600 Sek
Blende: F/3.3
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D750
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Andere





Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 18:52
von harald13114
Hallo Rüdiger,

das Original entspricht, von der Bildaufteilung, perfekt meinen Vorstellungen. Das kombiniert mit der Bearbeitung der zuerst eingestellten Version - einfach genial.

Gruß

Harald

PS Ich weiß immer noch nicht, welches Insekt das ist.

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 08:55
von KurierderKönigin
Hallo Harald,

ich bin da inzwischen ganz bei Dir. Den Schnitt zu verändern war nicht hilfreich. Ich werde das Original entsprechend bearbeiten. Um welches Insekt es sich handelt weiß ich auch nicht, ist mir aber auch nicht so wichtig, aber sie sind häufig anzutreffen und gut zu fotografieren, da sie nicht ganz so "hektisch" unterwegs sind.

Servus Rüdiger

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 10:05
von harald13114
Hallo Rüdiger,

ich freue mich schon auf das Ergebnis. Was das Insekt betrifft, handelt es sich wahrscheinlich um einen Wollschweber, genau um den Großen Wollschweber (Bombylius major). Google weiß eben alles google_1

Gruß

Harald

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 09:48
von bilderjan
Hallo Rüdiger,
den kleinen Schweber hast Du gut erwischt. doppel_daumen

Mit den diversen Bildausschnitten bin auch ich sehr unschlüssig. Am ehesten würde ich das Bild ungeschnitten lassen, der Freiraum gibt dem Bild eine gewisse Tiefe. Was mich aber viel mehr interessiert: das Bild hat durch die unscharfe Blüte im Vordergrund einen gewissen "Einstieg". Da wir es gewohnt sind von links nach rechts zu lesen, betrachten wir angeblich auch Bilder in dieser Abfolge. Was ist aber nun besser - über Unschärfe oder Freiraum einsteigen?

Da sich diese Aufnahme für diese (wie ich finde) sehr interessante Frage optimal eignet, hier mal die Gegenüberstellung.

Einstieg über den Freiraum:
NIK_1774_Bea1.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 105 mm (105 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1600 Sek
Blende: F/3.3
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D750
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Andere





Einstieg über die Unschärfe:
NIK_1774_Beali.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 105 mm (105 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/1600 Sek
Blende: F/3.3
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: NIKON D750
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Andere





Wie ist das allgemeine Empfinden? Welcher Einstieg ins Bild ist für Euch der interessantere?

Für mich ist es in diesem Fall der Einstieg über die Unschärfe. Dabei ergibt sich für mich mehr Tiefe im Bild, da ich über einen unscharfen Vordergrund in die scharfe Tiefe des Bildes schaue.


@Rüdiger, ich hoffe ich durfte diese Aktion mal anregen, bot sich so an. Ansonsten Bescheid geben, nehme es dann wieder raus.

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 13:23
von KurierderKönigin
Hallo Jürgen,

selbstverständlich ist das OK. Ich halte das Original für die bessere Variante als das gespiegelte Bild. Zum einen weil der Wollschweber im Original auch nach rechts schaut, entsprechend der Richtung in der der Betrachter auch schaut. Zum anderen bleibt der Blick an dem dominanten Farbklecks bei der gespiegelten Version stärker haften und wandert nicht so leicht durch das Bild.

Laut wissenschaftlicher Studien erfolgt die Bildbetrachtung von links oben nach rechts unten. Trotzdem sollte man bei jedem Bild neu entscheiden,was besser ist. Diese Kleinigkeiten sind es was ein gutes von einem sehr guten Bild unterscheidet.

Servus Rüdiger

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 14:53
von George
Hallo zusammen,

nur als Rückmeldung, mir gefällt die gespiegelte Variante (Einstieg über die Unschärfe) subjektiv besser, wahrscheinlich wegen meiner Lesegewohnheiten.

Viele Grüße...Jörg

Nicht ins Monatsthema geschafft

BeitragVerfasst: 00:17
von Ammerland
Hallo zusammen,

ich stelle für mich fest, dass mir die gespiegelte Variante auch besser gefällt.

Gruß
Ute