Seite 1 von 1

Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 00:06
von Digitalhansi
Hallo liebe Leute habe mir die neue Nikon D5300 zugelegt. Man hat bei ihr den Tiefpassfilter am Chip weggelassen
und bekommt somit mehr Schärfe aufs Bild. Bei Tageslicht (ISO 100) liefert der 24-Megapixel-Sensor ohne Tiefpassfilter
mit 1.990 von maximal 2.000 Linienpaare pro Bildhöhe rasiermesserscharfe Fotos.
Bis ISO 3.200 nimmt die Kantenschärfe nur wenig ab. GPS und WiFi sind jetzt auch eingebaut.
Hier zeige ich mal die ersten Fotos der NIKON D5300... Liebe Grüße Hans-Werner

DSC_0182.JPG
Makro
Makro

Exif-Daten
Brennweite: 50 mm (75 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/2000 Sek
Blende: F/1.8
ISO-Empfindlichkeit: 160
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D5300
Belichtungsprogramm: Verschlusspriorität
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Spot





D5300 mit Kit2.JPG
Details und Schärfe
Details und Schärfe

Exif-Daten
Brennweite: 50 mm (75 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/160 Sek
Blende: F/6.3
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D5300
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Mittenbetont





DSC_0105.JPG
Farbtreue
Farbtreue

Exif-Daten
Brennweite: 50 mm (75 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/80 Sek
Blende: F/3.2
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D5300
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Mittenbetont






Hallo ihr KnipserIinnen, da ich 3 hochwertige Sigma-Objektive besitze wollte ich deren gute Auflösung auch optisch darstellen können. Da die D5300 jetzt 24 Megapixel anstatt 16 hat und der Chip 500 Linienpaare mehr als die D5100 hat kann ich endlich auch die Qualität der SIGMA-Objektive aufs Bild bannen. Nur der OS funktionierte anfangs nicht. Ich habe alle drei SIGMA-Objektive eingeschickt und die kostenlose neue Firmware gratis auf die Objektive aufgespielt bekommen. Jetzt geht der OS (Optische Stabilisator) auch an der D5300. Ich bin begeistert von der Detailtreue und der Schärfe des Chips. Immerhin schafft die D5300 1990 von möglichen 2000 Linienpaare pro Bildhöhe. Im Vergleich zur D5100 die nur mit 1486 Lp/Bh aufwarten kann.
Zweitens habe ich einen neuen 4K Fernseher mit Ultra-HD Auflösung mit dem ich nun bei 24 Megapixel Fotos gestochen scharfe Detailaufnahmen sehen kann.
Drittens, weil ich teure Zusatzakkus mit Handgriff für Doppel-Batteriefach habe, Kfz Ladekabel und andere spezielle Geräte für die NIKON D5100 gekauft hatte und alles bei der D5300 auch passt so musste ich nichts extra dazukaufen. Deshalb habe ich mich für die NIKON D5300 entschieden. Meine alte D5100 wurde zusammen mit 2 NIKON-Kit-Objektiven zurückgenommen und mit dem neuen Body der NIKON D5300 verrechnet, so musste ich noch 120,- € draufzahlen.

Die gravierenden Schärfeunterschiede im Vergleich zur NIKON D5100 sieht man aber erst bei hochwertigen Objektiven, mit Kit-Objektiven allerdings ist fast kein Unterschied feststellbar. ok_2 Liebe Grüße Hans-Werner

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 00:33
von Walter
Hallo Hans-Werner,

herzlichen Glückwunsch zur neuen Kamera. hand_geb
Die Bilder sehen wirklich nicht schlecht aus. Mich interessiert, warum Du dich gerade für dieses Modell entschieden hast. Letztendlich hat ja jeder so seine Vorlieben und wählt deshalb in der Regel genau dieses Modell aus. Hat man Dir diese Kamera empfohlen oder hast Du dich der vielen Informationen im Netz bedient? Wo hast Du die Kamera gekauft und was war beim Kauf dabei?

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 01:33
von Ammerland
Überzeugende Bilder.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Kamera und viel Spaß damit!

Gruß
Ute

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 07:45
von nebels_hund_sky
Hallo Hans-Werner,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur neuen Kamera hand_geb
Da bin ich auch mal auf Deine Erfahrungen gespannt - die Bilder sprechen schon mal für sich.
Du bist ja - wie ich - n der gleichen Liga geblieben und von der D5100 zur D5300 "aufgestiegen (ich von der D5000 zur D5200).

Viele Grüße
Brigitte

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 20:00
von bilderjan
Hallo Hans-Werner,
besitzt Du die "alte" Kamera auch noch? Dann würden mich mal genaue Gegenüberstellungen interessieren. Die gleiche Aufnahme mit beiden Kameras mit dem selben Objektiv und gleichen Lichtverhältnissen. Ich habe so einen Test mal gemacht und keinen Unterschied feststellen können - zumindest nicht offensichtlich. Erst bei extremsten Details und starker Vergrösserung sind, aber auch nur teilweise, winzige Unterschiede sichtbar geworden. Unter normalen Betrachtungskriterien hat sich bei meinem Test der Wegfall des Tiefpaßfilters nicht merklich gezeigt.

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 21:19
von sigi
Digitalhansi hat geschrieben:Ich habe alle drei SIGMA-Objektive eingeschickt und die kostenlose neue Firmware gratis auf die Objektive aufgespielt bekommen.
Hans-Werner

Wie geht denn das? Haben Sigma Objektive eine eigene Software? Oder hast du die Objektive an den Kamerahersteller gesandt?

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 19:41
von Digitalhansi
sigi hat geschrieben:
Digitalhansi hat geschrieben:Ich habe alle drei SIGMA-Objektive eingeschickt und die kostenlose neue Firmware gratis auf die Objektive aufgespielt bekommen.
Hans-Werner

Wie geht denn das? Haben Sigma Objektive eine eigene Software? Oder hast du die Objektive an den Kamerahersteller gesandt?


In den neueren SIGMA-Objektiven in denen ein HSM (Ultraschallmotor) eingebaut ist, ist auch ein sog. Chip enthalten, ein einfaches ROM, welches über eine feste Kennung (Lens ID, Blende und Brennweite/n(Bereich)) verfügt und alle weiteren Daten je nach den logischen Zuständen an den Eingängen an die Kamera schickt.
Bei manchen Herstellern, wie zB. Minolta, ist dieser Chip sogar bei allen Objektiven identisch und sendet je nach Beschaltung verschiedene Lens IDs etc (das mindert Produktionskosten und Lagerhaltung), bei den Festbrennweiten sind dann eben die Eingänge, die die Zoomstellung abgreifen (auch das ist ein Binärcode!) auf einen bestimmten Wert fest verdrahtet.
SIGMA hingegen setzt inzwischen flashbare Microcontroller ein, sonst wären sie nicht in der Lage solche Fehler so schnell zu beheben. Dass das auch mal anders war zeigen ja die älteren Objektive von Sigma, für die es kein Chip-Update mehr gibt.
Das Fourthirds-System ist in dieser Hinsicht die Krönung, denn dort sitzt wirklich ein flashbarer Microcontroller drin, der auch über eine Programmierschnittstelle zur Kamera hin verfügt, also eine bidirektionale Kommunikation hat, zudem werden die Objektive auch softwarekalibriert, so dass man nicht nur die Objektiv-Firmware bei Bedarf aktualisieren kann sondern die Kamera ist in der Lage, vorhandene, individuelle Toleranzen etc. des Objektivs auszugleichen.
In diesen Fällen ist also das angeschlossene Objektiv älter als die Kamera. Der Objektivhersteller SIGMA hat zum Zeitpunkt der Objektivherstellung noch nichts von der neuen NIKON D5300 gewusst, und dass der Tiefpassfilter weggelassen wird zwecks Schärfegewinnung. Und deshalb funktionierte der OS (Optische Stabilisator) nicht, der Autofokus (Autofokus) funktionierte schon nur bei LiveView nicht. An der NIKON D5100 dagegen funktionierte alles reibungslos. Deshalb musste von SIGMA das neueste Firmware in den Objektiv-Chip geflascht werden.
Ich habe demzufolge meine drei SIGMA-Objektive zu SIGMA eingeschickt mit der Bitte, die kostenlose neue Firmware von Nov.2013 aufzuflashen. Innerhalb von vier Tagen hatte ich meine drei neu geflashten Objektive wieder, kostenloses Firmware.
Alle SIGMA-Objektive mit HSM und NIKON-Anschluss werden ab November 2013 mit dem Aufdruck ausgeliefert „D5300 compatible“.

http://www.sigma-foto.de/service/servic ... d5300.html
Soviel von mir zu diesem Fall. Liebe Grüße von einem glücklichem SIGMA-Photograph: Hans-Werner

Re: Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 20:35
von Blitzmuffel
Hallo Hans- Werner,

Auch von mir Glückwunsch und immer gutes Licht mit der Kamera.

Deddy

Erfahrungsbericht - Die neue Nikon D5300

BeitragVerfasst: 19:54
von blackspot
Ein sehr interessanter Thread. Kann jetzt darauf verlinken, weil mich eben viele wegen dieser Kamera fragen :)