Seite 1 von 1

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 22:06
von Fred
Hallo Leute,
vor zig-Jahren war ich von meiner Firma für etliche Wochen dienstlich in New York tätig.
Als ich damals mit meinem Firmenwagen durch die 5. Avenue fuhr, traute ich meinen Augen kaum.
Ich fühlte mich wie nach Wuppertal teleportiert. Eine Schwebebahn mitten in New York?
Doch seht selbst!
(Na ja, Photoshop macht es möglich)
Die Hintergrund-Aufnahme ist ein von mir fotografiertes ca. 35 Jahre altes Dia, das schon sehr gelitten und die beste Zeit bereits hinter sich hatte.
Wupp New York 2.jpg
Eine Schwebebahn mitten in New York
Eine Schwebebahn mitten in New York





Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 17:01
von Hans_Ulrich
Hallo Fred,

Wunder gibt es immer wieder.

Saubere Arbeit.

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 17:50
von George
Hallo Fred,

jetzt müsste nur noch King-Kong an der Schwebebahn hängen ;-)

Gute Arbeit, vor allem die Spiegelungen.

Viele Grüße...Jörg

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 22:35
von Ammerland
Hallo Fred,

was Du für ein Glück hattest! Ein Aufenthalt in New York und trotzdem musstest Du nicht auf heimatliches Ambiente verzichten zwinkern_1 .

Gruß
Ute

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 17:31
von cs+1507
Hallo Fred,

eine sehr gute Idee, eigentlich gut umgesetzt, eigentlich, da die moderne Bahn nicht ganz gut zu den alten Autos passt, auch eine SW-Version ( oder Farbe aber PS-Filter - die 60-zigen ) wäre vielleicht besser...

Viele Grüße

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 12:03
von Fred
Danke, dass euch diese Montage gefällt.
Christian:
Ich habe versucht, den Hintergrund in sw zu gestalten, gefiel mir aber nicht.
Leider fahren nun einmal keine älteren Schwebebahn-Wagen durch Wuppertal mit einer Ausnahme:
Der Kaiserwagen von 1900, mit dem schon Kaiser Wilhelm gefahren ist.
Doch passt dieser alte Wagen wohl noch weniger in die New Yorker Landschaft.

Eine Schwebebahn in New York

BeitragVerfasst: 12:28
von KurierderKönigin
Hallo Fred,

schöne Arbeit. Wie werde ich denn jetzt das Fernweh los (Wuppertal ist keine Alternative)?

Servus Rüdiger