Seite 1 von 1

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 20:09
von George
Hallo,

vor zwei Wochen habe ich bei einem Cutting-Turnier fotografiert. Beim Cutting handelt es sich um eine Disziplin des Westernreitens, bei dem der Reiter ein Rind aus der Herde "herausschneiden" muss (daher "cutting"). Anschließend muss sein Pferd verhindern, dass das Rind, seinem natürlichen Instinkt folgend, zur Herde zurückkehrt. Das Ganze kommt natürlich aus den USA, wo die Cowboys Rinder aus der Herde separieren müssen, damit sie beispielsweise ärztlich versorgt werden können. Interessanterweise agieren die Pferde weitgehend selbständig, denn so schnell kann der Reiter gar nicht reagieren.


Cutting2018-208-ps.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 112 mm (112 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/250 Sek
Blende: F/5.6
ISO-Empfindlichkeit: 320
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Cutting2018-649-ps.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 102 mm (102 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/400 Sek
Blende: F/4.5
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: -6/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Cutting2018-659-ps-ps.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 140 mm (140 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/400 Sek
Blende: F/4.5
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: -6/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Das größte Problem beim Fotografieren war die Halle, denn die war ganz schön dunkel. Und da sie auch recht groß war, kam der Blitz schon allmählich an seine Grenzen (ich hatte mir extra noch ein externes Akkupack besorgt). Also musste die ISO nach oben, was dann natürlich ein Entrauschen nötig machte. Noch dazu änderte sich das Licht ständig, so dass ich meine EInstellungen immer wieder ändern müsste. Duch den Blitz wurde natürlich die Bewegung eingefroren, so dass ich teilweise die Belichtungszeit etwas länger wählen konnte und dadurch eine gewisse Dynamik bekommen, beispielsweise durch den spritzenden Sand.

Viele Grüße...Jörg

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 20:51
von cs+1507
Trotzdem sehr gelungene und dynamische Bilder...

Ja, bedauerlicheweise kommen aus diesem Land oft Sachen, die wir nicht brauchen ...

Viele Grüße

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 22:14
von harald13114
Hallo Jörg,

wunderbare Fotos, voller Leben und Dynamik. Mein persönlicher Favorit ist die Nummer zwei - ein echter Brüller. Pferd und Reiter übertreffen sich gegenseitig in ihrem Ausdruck.

Gruß

Harald

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 23:16
von KurierderKönigin
Hallo Jörg,

Foto zwei ist echt ein Knaller, nur hat es einen ebensolchen Hintergrund verdient, den solltest Du säubern. Für die schwierigen Verhältnisse sind Dir wirklich gute Fotos gelungen.

Servus Rüdiger

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 09:24
von bilderjan
Hallo Jörg,
interessante Bewegungsfotos. Bild 2 ist auf Grund seines nicht so störenden Hintergrundes besonders gut gelungen. Bild 3 wäre bei nicht so störendem Hintergrund auch super.
Es ist immer unser Bestreben eine Szene möglichst als Ganzes im bild festzuhalten. Doch in so einem Fall, mit extrem störendem Hintergrund würde ich doch eher spannedne Details ablichten. Mehr Telebrennweite und grössere Blendenöffnung auf die wesentlichen Bildteile anwenden. So bleibt störendes Beiwerk aussen vor und die Bilder wirken nicht so unruhig.

Du schreibst von einer ISO-Erhöhung die bereits ein entrauschen erforderlich macht? Bei ISO400? Wegen angewandter Dynamicrange ist ISO400 meine Standardeinstellung - da rauscht überhaupt nichts. In dieser Situation wäre ich locker bis ISO3200 oder auch ISO6400 hoch gegangen, dabei ist bei mir noch kein entrauschen erforderlich. So wäre auch der nicht ausreichende Blitz überflüssig gewesen und längere Verschlusszeiten für noch mehr Dynamik.

Ausserdem wurde da doch sowieso jede Menge Sand aufgewirbelt, da integriert sich Rauschen doch optimal. neu_lach
Versuch es doch mal bei nächster Gelegenheit. foto_1

Einfach mal etwas enger, Reduzierung auf's wesentliche, dass da ein Reiter draufsitzt ahnt und weiss doch jeder.
Cutting2018-659-ps-ps.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 140 mm (140 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/400 Sek
Blende: F/4.5
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: -6/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 15:00
von George
Hallo Jürgen,

bilderjan hat geschrieben:Du schreibst von einer ISO-Erhöhung die bereits ein entrauschen erforderlich macht? Bei ISO400? Wegen angewandter Dynamicrange ist ISO400 meine Standardeinstellung - da rauscht überhaupt nichts. In dieser Situation wäre ich locker bis ISO3200 oder auch ISO6400 hoch gegangen, dabei ist bei mir noch kein entrauschen erforderlich. So wäre auch der nicht
ausreichende Blitz überflüssig gewesen und längere Verschlusszeiten für noch mehr Dynamik.


vielleicht bin ich da überempfindlich, aber ich finde das Rauschen meiner Kamera schon bei ISO400 ziemlich störend, womit ich selbst nicht gerechnet hätte.

bilderjan hat geschrieben:Einfach mal etwas enger, Reduzierung auf's wesentliche, dass da ein Reiter draufsitzt ahnt und weiss doch jeder.


Grundsätzlich bin ich da Deiner Meinung, ich habe Euch allerdings eine Information vorenthalten: Ich war da in Vertretung des offiziellen Fotografen, der keine Zeit hatte. Die Bilder habe ich dem Verein zur Verfügung gestellt und der gibt sie gegen eine Spende an die Turnierteilnehmer weiter. Und die wollen natürlich die Kuh, das Pferd und sich selbst auf dem Foto sehen :-)

Danke an Rüdiger und dich für die Rückmeldung bezüglich des Hintergrunds, das wäre mir überhaupt nicht aufgefallen, weil ich so von der Action begeistert war. Die Sichtweise eines unbeteiligten Dritten ist da immer sehr wertvoll.

Viele Grüße...Jörg

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 16:51
von KurierderKönigin
Hallo zusammen,

die d700 ist schon 10 Jahre alt und mit 12 MP auch nicht so riesig. Ich denke das Rauschverhalten ist deutlich schlechter als bei heutigen Kameras, von daher verstehe ich Jörgs bedenken. Engere Bildschnitt ist gut, aber den Cowboy abzuschneiden halte ich für keine Alternative. Den Hintergrund komplett in Holz zu gestalten ohne störende Werbebanner ist auch nicht so schwierig und die bessere Lösung.

Servus Rüdiger

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 19:11
von George
Hallo,

hier noch eine "aufgeräumte" Variante für die Freunde des sauberen Hintergrunds :-)
Cutting2018-649-ps-ps.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 102 mm (102 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/400 Sek
Blende: F/4.5
ISO-Empfindlichkeit: 400
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: -6/6 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment






Viele Grüße...Jörg

Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 11:55
von bilderjan
Hallo Jörg,
geht doch dafuer_dafuer

habe auf die Schnelle auch mal etwas gephotoshoppt pc_1

Cutting2018-208HG.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 112 mm (112 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/250 Sek
Blende: F/5.6
ISO-Empfindlichkeit: 320
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde ausgelöst, Blitz erzwingen-Modus, Messblitz-Licht zurückgeworfen
Kamera-Modell: NIKON D700
Belichtungsprogramm: Manuell
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Cutting Turnier

BeitragVerfasst: 00:53
von Ammerland
Hallo Jörg,

drei tolle dynamische Fotos voller Leben und Turnierstimmung doppel_daumen .

George hat geschrieben:Die Bilder habe ich dem Verein zur Verfügung gestellt und der gibt sie gegen eine Spende an die Turnierteilnehmer weiter. Und die wollen natürlich die Kuh, das Pferd und sich selbst auf dem Foto sehen :-)


Genau das wollen die Turnierteilnehmer sehen, alles andere blenden sie aus oder es stört sie einfach nicht, weil es eben da war und dazu gehört. Wenn es dann aber Fotos gibt, auf denen sie selbst (ebenfalls) zu sehen sind, freuen sie sich auch über Fotos, die ihre Tiere näher zeigen. Ich spreche da aus den Erfahrungen meiner Hundesportfotografie. Hintergründe interessieren gar nicht, der Hundeführer selbst schon, ein schönes Hundeporträt ist auch toll.
Aus der Sicht des Fotografen beurteilen wir die Fotos anders, wie hier beim Hintergrund.

Gruß
Ute