Seite 1 von 1

Meine Heimat - Haibach in Unterfranken/Bayern

BeitragVerfasst: 12:42
von nebels_hund_sky
Hallo,

"Meine Heimat ist dort, wo mein Herz ist."

Heute möchte ich Euch gern meine Heimat auf Anregung von @Walter und seinem Thema Die schönsten Bilder meiner Stadt vorstellen.

Als gebürtige waschechte Frankfurterin, mich trieb die Stadtflucht und die Männerwelt aufs Ländle, wohne ich nun seit über 20 Jahre in Haibach oder wie die Haibacher sagen "Hawisch". Der Name "Haibach" kommt ursprünglich von "Haginaha" = Grenzbach. Im Laufe der Zeit entstand der Ortsname über die Namen Hegebach - Heybach und Haydebach.
Die höchsten Erhebungen der Findberg und der Buchberg. Sie liegen etwa 330 Meter über dem Meeresspiegel.
Die Gemeinde mit ca. 8.000 Einwohner und seinen Ortsteilen Grünmorsbach und Dörrmorsbach liegt ost-südöstlich von Aschaffenburg und am Fuß des Spessarts -
so wird die Gemeinde auch oft benannt "das Tor zum Spessart".

Von Aschaffenburg habe ich Euch hier ja schon zahlreiche Bilder gezeigt. Haibach selber ist eigentlich nicht so fotogen wie das Umland - der Spessart.
Für unseren Heimat- und Geschichtsverein habe ich jetzt einige Fotos "rund um Haibach" geschossen und in Collagen zusammengeführt,
die jetzt als Ansichtskarten in Druck gehen sollen.

Diese möchte ich Euch heute zeigen.

Der Gedenkstein "800 Jahre Haibach" steht in unserer Ortsmitte in der sogenannten "Dreiecksanlage", in der sich auch ein Springbrunnen und die Wappen von Haibach und der Partnerstadt Marck bei Calais befinden.

Haibach ist kein Ort.JPG
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl!
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl!






Haibach XXL.JPG
Ein Blick auf die "Dreiecksanlage" und auf unsere Gemeinde
Ein Blick auf die "Dreiecksanlage" und auf unsere Gemeinde







Ohne Titel06.JPG
Blick auf die Kirche und auf unsere Gemeinde
Blick auf die Kirche und auf unsere Gemeinde




Unsere Kirche "St. Nikolaus von Flüe" oder "Bruder Klaus" Kirche ist nach dem Schutzpatron Nikolaus von der Flühe oder Bruder Klaus (* 1417 im Flüeli, Obwalden; † 21. März 1487 im Ranft ebenda) - einem Schweizer Bergbauer benannt und wurde 1962 erbaut.


-- Fortsetzung folgt --->