Seite 1 von 1

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 17:44
von Andre
Hallo an alle,

da die Göltzschtalbrücke nicht so auf Interesse gestoßen ist, weil es vielleicht auch nicht so das richtige Thema war, habe ich heute mal ein anderes. Mich faszinieren Dampfloks. Ihre Kraft, ihr Aussehen, die Energie welche in ihnen steckt. Daher habe ich, als wir im Urlaub in Wernigerode waren die Gelegenheit genutzt die Dampfloks, welche wir gesehen haben zu fotografieren. Diese ist direkt bei mir vorbeigefahren. Ich hoffe das es das Thema des einen oder anderen von euch ist und ihr mir hier mehr zu diesem Bild sagen könnt.

Liebe Grüße
Andre
dampflok2.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 28 mm (42 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/160 Sek
Blende: F/6.3
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 20:25
von halei
Hallo Andre,

eine wunderschöne, super aufpolierte Lokomotive, die du uns hier zeigst. Du hast sie auch gut abgelichtet. Trotzdem möchte ich dir zwei Dinge dazu sagen:
1. Es würde mir mehr zusagen, wenn die Lok komplett zu sehen wäre.
2.Dein Titel lautet "Dampflok in Fahrt" und genau davon (Fahrt, Bewegung) ist bedauerlicher Weise nichts zu sehen.
Die Bildeinteilung, Objekt mittig, finde ich gut.

Gruß Hans :-)

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 15:53
von rider
Hallo Andre,

grundsätzlich kann ich mich Hans anschließen: Von der Fahrt merkt man überhaupt nichts. Und schade, dass die Lokomotive rechts unten beschnitten ist. Das ist es, was mir auch auf den ersten Blick aufgefallen ist. Dass der Fahrteindruck fehlt, wird ja nur durch den Titel manifest. Wenn du also im Titel das "in Fahrt" wegließest, dann entstünde überhaupt kein Ansatzpunkt zu diesbezüglicher Kritik.
Vergisst man dieses "in Fahrt", dann ist sicher richtig, was Hans zur mittigen Platzierung des Objekts sagt. Wenn es dir aber gelänge, die Fahrt auch noch durch zusätzliche Maßnahmen, wie etwa ein wenig Bewegungsunschärfe durch längere Belichtung, glaubhaft zu machen, dann wäre eine etwas nach links versetzte Platzierung überzeugender. Die Lokomotive bewegte sich quasi in das Bild hinein.
Auf jeden Fall würde ich aber den Mast hinter der Lokomotive entfernen. Es sieht aus, als würde er auf dem Kessel sitzen.
Trotzdem wirkt das Bild nicht nur durch die Spiegelungen auf der blankgeputzten Lok, sondern auch durch das attraktive Motiv an sich, das durch gute Belichtung auch seine Wirkung entfalten kann.

Gruß Werner

Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 20:08
von Andre
Hallo,

ich danke euch für eure Antworten. Leider wusste ich nicht wie ich das anders bezeichnen sollte, da wir nur mehrere 100m von Startpunkt entfernt waren und die Lok beim Anfahren war und der Bahnsteig war so nah, dass es nicht anders möglich gewesen wäre. Aber vielleicht ergibt sich noch einmal die Möglichkeit.

Liebe Grüße
Andre

P.S. Hier habe ich mal noch eine Dampflok die steht. Leider konnte ich diese nicht besser aufnähmen, da davor ein Buch stand.
dampflok3.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 18 mm (27 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/40 Sek
Blende: F/8
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 20:22
von rider
Hallo Andre,

zunächst entschuldige bitte die späte Reaktion. Ich bin nicht früher dazugekommen.

Wenn Du das Bild einer anfahrenden Lok, das nichts von diesem Anfahren erkennen lässt, bezeichnest mit "Dampflok in Fahrt", dann müsste Dir schon klar sein, dass jeder Betrachter nach Anzeichen dieser Fahrt suchen wird. Natürlich siehst Du Dein Bild anders als ein Betrachter, der die Originalszene nicht gesehen hat. Da spielt die Erinnerung mit an eine tatsächlich anfahrende Lok. Wenn Du aber Dein Bild mit ein wenig bewusster Distanz ansiehst und versuchst, die Erinnerung daran auszuschalten, dann sollte Dir auch auffallen, dass im Bild selbst nichts hinweist auf die Fahrt.
Andre hat geschrieben:Leider wusste ich nicht wie ich das anders bezeichnen sollte, ...

Wie wäre es mit "Dampflok"?
Das erste Bild ist - trotz des angeschnittenen Vorderteils - dem zweiten deutlich überlegen. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass beim Fotografieren verschiedene Hindernisse und Schwierigkeiten aufgetreten sind. Ich selbst habe - und wahrscheinlich haben auch die meisten hier im Forum - eine ganze Menge Bilder, die aufgrund von Schwierigkeiten bei den Aufnahmebedingungen nicht optimal ausgefallen sind. Oft sind mir gerade diese Bilder ans Herz gewachsen - vielleicht gerade wegen dieser Schwierigkeiten. Aber mir muss auch klar sein, dass jeder an der Fotoentstehung unbeteiligte, einigermaßen kritische Betrachter genau auf diese Mängel hinweisen wird.
Nach meinem Dafürhalten fehlt dem zweiten Bild alles, was auf bewusste Gestaltung hinweist. Es scheint wie zufällig entstanden sein. Dazu passt die unspektakuläre Seitenansicht, das ungünstige Gegenlicht und die unscharfen Blätter, die in die Frontpartie hineinragen. Dass bessere Aufnahmebedingungen nicht gegeben waren, glaube ich Dir aufs Wort. Trotzdem macht dieser Umstand das Bild für mich nicht besser. Tut mir Leid und nichts für ungut.

Gruß Werner

Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 22:31
von Andre
Hallo Werner,

erst einmal danke für deine Antwort.

rider hat geschrieben:Wie wäre es mit "Dampflok"?


Dein Vorschlag die geht leider nicht, da "Einwortüberschriften" nicht erwünscht sind. Siehe dazu Regel 5 der Forenregeln. Und da die Lok im Anfahren war hätte ich das auch sicher so nennen können und nicht "Dampflok in Fahrt" da gebe ich euch recht. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ich nicht versucht hätte die Loks aufzunehmen, da die Bedingungen nicht gut waren, da es aber das erstmal war das ich so eine Gelegenheit bekam. Na gut lassen wir das.

Nur leider ist die dritte Lok welche dort im Einsatz war vielleicht noch weniger geeignet diese zu zeigen. Hier stand ich schon auf den Schienen, also noch weiter zurück gehen wären nicht möglich gewesen. Und hier schien die Sonne voll dahinter. Na gut jetzt weiß ich nicht immer sollte man alles zeigen an Bildern, was man selber gut findet, oder interessant.

Liebe Grüße
Andre
lok.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 18 mm (27 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/80 Sek
Blende: F/4.5
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 00:26
von rider
Hallo Andre,

Du hast Recht mit dem Titel. Leider habe ich nicht bedacht, dass mein Vorschlag eine Forenregel verletzt. Dazu wollte ich Dich natürlich nicht verleiten. Alternativ zu "Dampflok" könnte der Titel auch lauten: "Dampflok in Wernigerode". Aber selbst mit "Eine Dampflok" oder "Die Dampflok" wäre der Forenregel 5 formal Genüge getan. Egal: Ich wollte nur darauf hinweisen, dass die Aussage des Titels (Fahrt) vom Bild nicht erkennbar bestätigt wird. Diese Diskrepanz wird jedem Betrachter und jeder Betrachterin zuallererst auffallen - und er oder sie wird sie auch ansprechen. Meines Dafürhaltens lenkt das die Diskussion in eine falsche Richtung - wie es sich hier auch erweist.
Andre hat geschrieben:Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn ich nicht versucht hätte die Loks aufzunehmen, da die Bedingungen nicht gut waren, da es aber das erstmal war das ich so eine Gelegenheit bekam.

Natürlich hättest Du die Loks aufnehmen sollen, wenn sie Dich als Motiv reizen. Es ist doch immer besser, etwas zu fotografieren als es nicht zu fotografieren. Wenn dann die Bilder aufgrund schlechter Bedingungen nicht gut werden, so hättest Du wenigstens eine Erfahrung mehr und vielleicht eine Vorstellung, wie es beim nächsten Mal besser zu machen sei.
Aber es ist schwer, Verbesserungen vorzuschlagen für Bilder, die Du selbst als ungenügend einstufst und gleichzeitig sagst, dass keine besseren Aufnahmebedingungen gegeben waren. Meiner Meinung nach ist aus dem zweiten und dritten Bild auch nachträglich nichts mehr herauszuholen. Das erste Bild hingegen ist sehr gefällig. Ein kleiner Makel bleibt durch den unten abgeschnittenen Vorderteil, aber der herausragende Mast ließe sich ohne großen Aufwand wegstempeln.

Gruß Werner

Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 10:12
von Andre
Hallo Werner,

jetzt habe ich das erste Bild noch einmal etwas angepasst. Sicher hätte ich das Fotografieren dürfen, aber es hier zu zeigen, war vielleicht nicht ganz so das Richtige. Oder vielleicht nicht unter den Namen. Na gut, sei es wie es sei. Es kann nur besser werden.

Liebe Grüße
Andre
dampflok2-a.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 28 mm (42 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/160 Sek
Blende: F/6.3
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 16:43
von rider
Hallo Andre,

alles klar! Ich wünsche Dir beim nächsten Mal bessere Aufnahmebedingungen.

Gruß Werner

Dampflok beim Anfahren

BeitragVerfasst: 20:01
von Andre
Hallo Werner,

es wird leider kein nächstes Mal mit Dampfloks geben. Ich hatte hier nur die Möglichkeit, bis jetzt hatte sich nicht ergeben obwohl hier ab und zu eine vorbeifährt. Na man kann eben leider nicht das haben was man sich wünscht. Vielleicht hätte ich mit dieser mehr Erfolg gehabt? Die ist ganz zu sehen, steht sogar ein wenig unter Dampf. Es ist dieselbe wie auf dem Bild welches ich hinter der Hecke gemacht habe, nur von der Aussichtsplattform aus, und leider von hinten.
dampflok.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 55 mm (82 mm KB-äquivalente Brennweite)
Belichtungszeit: 1/100 Sek
Blende: F/13
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Automatisch
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst
Kamera-Modell: NIKON D3100
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: 0 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





Liebe Grüße
Andre

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 01:53
von rider
Hallo Andre,

eine schöne Szene, die auch Atmosphäre hat. Manche wird wohl der Mast links und/oder die angeschnittene Diesellok rechts stören. Ich denke zwar, dass diese Objekte etwas weniger dominant sein könnten, aber dennoch beleben sie die Szenerie und mein spontaner Ersteindruck war positiv. Im Gegensatz zu den vorher gezeigten Bildern wirkt dieses lebendiger, wozu auch der Dampf beiträgt. Dass die Lokomotive von hinten zu sehen ist, stört mich nicht.
Aber es geht hier ja um die Technik. Der Kontrast der ganzen Szene war wohl etwas zu groß. Halblinks in der Mitte der Bereich des Schienenbogens einerseits und das Dach des Führerhauses der Lok andererseits liegt schwer an der Grenze zum gänzlichen Ausreißen, wenn nicht Teile schon überhaupt ausgerissen sind. Und die Rückseite der Lok ist schon am Absaufen. Da verschwinden schon manche Details. Das aber, glaube ich, ließe sich korrigieren.
Grundsätzlich aber gefällt mir das Bild trotz dieser kleinen Unzulänglichkeiten.

Gruß Werner

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 17:09
von Joe
Hast Du vielleicht auch ein paar Deteils fotografiert?
Die Motive schreien förmlich danach.
Grüße Joe

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 19:52
von Andre
Hallo Josef,

habe ich nicht. Zum einen muss ich sagen das ich schon Glück hatte das ich überhaupt diese Bilder machen konnte, und zum anderen mache ich ungerne Detailaufnahmen, da ich lieber das Ganze sehen und darstellen will, wie ich ja schon einmal erwähne. Wie man aber hier sieht sind mir scheinbar die Bilder auch nicht so richtig gut gelungen.

Hallo Werner,

ich weiß nicht, ob das Bild eine Verbesserung erfahren hätte, wenn ich versucht hätte das so zu bearbeiten. Das Bild ist wie ich schon schreibe von der Aussichtsplattform welche dort für solche Zwecke aus entstanden. Hier war es leider Pech, das ich nicht so die Möglichkeit hatte, lässt sich aber nicht ändern, auch wenn so eine Möglichkeit wahrscheinlich nicht wiederkommt.

Liebe Grüße
Andre

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 23:41
von rider
Hallo Andre,

du hättest die Lok gerne von vorne gehabt? Das lässt sich aus dem Bild natürlich nicht herausholen, aber mit ein wenig Nacharbeitung, meine ich, ließe sich sicher trotzdem ein ganz brauchbares Dampflokbild daraus machen.
Da Du immer die Möglichkeiten, die nicht wiederkehren, ansprichst: Soweit ich weiß, gibt es in Chemnitz ein Eisenbahnmuseum. Bei einem Besuch dort hättest Du sicher auch die Möglichkeit, in aller Ruhe Dampfloks zu fotografieren. Vielleicht gibt es auch kurze Anfahrten.
Soweit mir bewußt ist, habe ich selbst ein einziges Mal in meinem Leben ein einziges Bild einer Dampflok geschossen. Hier ist es:
_MG21251-1.jpg
Dampflok bei Spitz an der Donau
Dampflok bei Spitz an der Donau

Exif-Daten
Brennweite: 125 mm
Belichtungszeit: 1/125 Sek
Blende: F/5.6
ISO-Empfindlichkeit: 100
Weißabgleich: Manuell
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: Canon EOS 20D
Belichtungsprogramm: Normal-Programm
Belichtungskorrektur: -2/3 LW
Belichtungs- Messmethode: Multi-Segment





In den Dampfwolken reißt auch schon manches aus. Es ist leider fast unmöglich, so spontan entstehende Bilder auf Anhieb technisch und gestalterisch perfekt hinzubekommen.

Viele Grüße

Werner

Dampflok in Fahrt

BeitragVerfasst: 01:05
von Andre
Hallo Werner,

ich hätte die Lok nicht unbedingt von vorne gehabt, sondern wir war ein technisch gutes Bild lieber. Ich möchte Bilder machen die überlegt sind, bei denen man sieht ohne große Erklärung was gemeint ist. Bilder welche mitnehmen. Und dies ist mir, so meine Meinung, dieses nicht gelungen. Sicher gibt es in Chemnitz ein Eisenbahnmuseum, aber das ist nicht dasselbe, Dampfloks beim Einsatz und oder nur so. Auch aus finanziellen Gründen wäre es schwierig sowas zu wiederholen. Na gut, s ist nun wie es ist.

Liebe Grüße
Andre