Seite 1 von 1

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 09:04
von Freddy02
Hallo,

diese Amsel ist mir Gestern vor die Linse gekommen. Wie findet ihr das Bild? Ich finde das die Äste Rechts hinter dem Vogel "Verwackelt" aussehen (es war leicht Windig). Das Bild wurde leicht mit PS bearbeitet, Kontrast erhöht, etwas Nachgeschärft, Tiefen und Lichter betont und das Bild wurde Beschnitten.

Bin auf eure Konstruktive Kritik gespannt, gerne stelle ich das Original RAW zur Verfügung wenn jemand das Bild anders Bearbeiten möchte (Aber das gehört dann wohl eher in eine andere Rubrik des Forum)

Mit freundlichen Grüssen

Amsel.jpg
Exif-Daten
Brennweite: 250 mm
Belichtungszeit: 1/320 Sek
Blende: F/5.6
ISO-Empfindlichkeit: 200
Weißabgleich: Manuell
Blitz: Blitz wurde nicht ausgelöst, Blitz unterdrücken-Modus
Kamera-Modell: Canon EOS 750D
Belichtungsprogramm: Blendenpriorität
Belichtungskorrektur: -2/3 LW
Belichtungs- Messmethode: Mittenbetont





Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 09:27
von George
Hallo Fred,

das ist eine schöne Pose und die Bildgestaltung finde ich auch ansprechend. Die verwackelten Äste stören mich nicht, da Hintergrund. Aufgrund des hellen Hintergrunds ist der Vogel leider ziemlich "abgesoffen", ich erkenne kaum/keine Zeichnung im Gefieder. Hier hätte eine Spotbelichtung auf die Amsel wahrscheinlich bessere Ergebnisse gebracht. Zwar wäre dann der Himmel ausgefressen, aber das wäre aus meiner Sicht das kleinere Übel.

Viele Grüße...Jörg

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 12:53
von Freddy02
George hat geschrieben:Hallo Fred,

das ist eine schöne Pose und die Bildgestaltung finde ich auch ansprechend. Die verwackelten Äste stören mich nicht, da Hintergrund. Aufgrund des hellen Hintergrunds ist der Vogel leider ziemlich "abgesoffen", ich erkenne kaum/keine Zeichnung im Gefieder. Hier hätte eine Spotbelichtung auf die Amsel wahrscheinlich bessere Ergebnisse gebracht. Zwar wäre dann der Himmel ausgefressen, aber das wäre aus meiner Sicht das kleinere Übel.

Viele Grüße...Jörg


Hallo Jörg,

das mit der Spotbelichtung ist ein guter Tipp, das werde ich das nächste mal berücksichtigen, wenn man einen POL Filter einsetzt würde das nicht das ausfressen des Himmels verhindern, oder wenigstens etwas abdämpfen? :?:

Mit freundlichen Grüssen

Freddy

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 14:04
von George
Hallo,

Freddy02 hat geschrieben: wenn man einen POL Filter einsetzt würde das nicht das ausfressen des Himmels verhindern, oder wenigstens etwas abdämpfen? :?:


ich verwende keinen Polfilter, aber ich glaube eher nicht. Für so was könnte man eeher einen Grauverlaufsfilter einsetzen, aber der ist mehr für Landschaftsfotografie mit einem klar definierten Himmel.

Viele Grüße...Jörg

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 14:19
von roger
Hallo Fred,

ein Pol-Filter hilft dir bei deinem Problem hier nicht...

Wie Jörg schon andeutete, kann man einen Grauverlaufsfilter (soft)
einsetzen, der etwas gedreht wurde...

Und gleichzeitig noch bei der Kamera Spotmessung auf den Vogel
einschalten...


Herzl. Gruß, Wolfgang

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 15:17
von nebels_hund_sky
Hallo Fred,


ich verwende ja des öfteren mal bei Landschaftsaufnahmen einen PolFilter (verstärkt die Farben beim Himmel und im Grün) oder einen Grauverlaufsfilter.

Der bzw. diese helfen aber bei Deinem Belichtungsprogramm eher nicht - hier solltest Du wirklich die Spotmessung Deiner Nikon verwenden und auch mal einen Blick
beim Fotografieren auf das Histogramm werfen. Es hilft auch eine Belichtungsreihe, bei der Du 3 verschiedene Aufnahmen mit verschiedenen Belichtungskorrekturen
(in den Minus- und Plusbereich) fotografierst oder halt gleich eine Belichtungskorrektur vornehmen, wenn die Spotmessung immer noch zu dunkel ausfallen würde.

Viele Grüße
Brigitte

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 15:33
von harald13114
Hallo Freddy,

wie Wolfgang schon ausführte hilft dir ein Polfilter nicht weiter, auch ein Grauverlaufsfilter nicht wirklich. Eine Belichtungsreihe ist bei bewegten Motiven auch nicht sinnvoll und eine Belichtungskorrektur ebenso wenig. Derartige Kontraste sind eben schwierig. Dein Ergebnis ist aber schon fast optimal. Der helle Bereich ist nicht ausgebrannt und auch der dunkle Bereich säuft nicht völlig ab. Im Rohformat fotografiert bedeutet das: Hier ist "noch etwas drin". Du könntest die Tiefen also etwas aufhellen, ohne die hellen Bereiche zu zerstören. Mein Rat wäre also, derartige Lichtsituationen im Rohformat aufnehmen.
Die Bildgestaltung, da schließe ich mich Jörg an, ist sehr gut gelungen.

Gruß

Harald

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 18:30
von nebels_hund_sky
Hallo Fred,

harald13114 hat geschrieben:Eine Belichtungsreihe ist bei bewegten Motiven auch nicht sinnvoll und eine Belichtungskorrektur ebenso wenig. Derartige Kontraste sind eben schwierig. Dein Ergebnis ist aber schon fast optimal. Der helle Bereich ist nicht ausgebrannt und auch der dunkle Bereich säuft nicht völlig ab. Im Rohformat fotografiert bedeutet das: Hier ist "noch etwas drin". Du könntest die Tiefen also etwas aufhellen, ohne die hellen Bereiche zu zerstören.


das sehe ich etwas anders als Harald. Selbstverständlich ist eine Belichtungsreihe bei bewegten Motiven eher weniger optimal. Allerdings funktioniert dies bei 3 Belichtungen bei meiner NIKON D5200 sehr flott, um auch das Histogramm zu beurteilen. Fotografierst Du hauptsächlich mit der Mehrfeldmessung, würde ich bei solch einer kontraststarken Aufnahme eine positive Belichtungskorrektur benutzen. Ich tendiere ansonsten auch zu einer RAW-Aufnahme allerdings mit Spotmessung auf die Amsel - immer mal mit Blick auf das Histogramm und eher die Wertung auf den rechten Bereich legen. Bei meiner Kamera ist immer eine Aufnahme im RAW- und JPG-Format eingestellt. In vielen Fällen reicht mir allerdings das JPG-Format.

Zur Verdeutlichung mal Deine Aufnahme. Das Blaue sind alles abgesoffene Details - allerdings auch vom JPG-Format - helle Stellen sind so gut wie keine ausgefressen

Ohne Titel.JPG






Ein paar Details konnte ich noch aus dem JPG raus holen.

Amsel_ps11.JPG





Viele Grüße

Brigitte


Brigitte

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 22:46
von Ammerland
Hallo Fred,

schöne Bildgestaltung und irgendwelche Verwackelungen stören mich auch nicht.
Vielleicht sogar bei der Bearbeitung die Tiefen selbst noch zu weit ins Dunkle gezogen?

Gruß
Ute

Amsel auf Brautschau

BeitragVerfasst: 00:06
von Freddy02
nebels_hund_sky hat geschrieben:Hallo Fred,


Nikon
Viele Grüße
Brigitte


Hallo Brigite, ich habe eine Canon doppel_daumen

nebels_hund_sky hat geschrieben:Ich tendiere ansonsten auch zu einer RAW-Aufnahme


Ich auch, an der Kamera ist nur RAW eingestellt, nach der Bearbeitung speichere ich eine Kopie des Bilds als jpeg.

Allen danke für die vielen tipps bezüglich des Polfilters!

Mit freundlichen Grüssen