Seite 1 von 1

3D-Justage gar nicht so einfach

BeitragVerfasst: 12:42
von Fred
Hallo Freunde der 3D-Bilder,
mit 2 3D-Bildern, deren Aufnahmen ich vor längerer Zeit angefertigt habe, möchte ich dieses interessante Thema mal wieder aktueller machen.
Also kramt eure rot/cyan-Brillen heraus und schaut sie euch einmal an.
Ich habe mir jetzt den StereoPhotomaker heruntergeladen und bin von dem Prog sehr angetan, denn es leicht zu händeln und bietet auch
vielfältige Möglichkeiten, an dem Bild noch "herum zu schrauben"!
Ich habe den Eindruck, dass beim Verkleinern auf 1280 Pixel Artefakte auftreten, die in der Originalgröße nicht zu sehen sind.
Auch hat die Bildschärfe darunter gelitten.
Vielleicht kann mir einer der 3D-Experten einen Tipp geben, was ich da besser machen kann.
An dem "Augen-Abstand" der beiden Fotos werde ich mich aber noch verbessern müssen.
Bei diesen Aufnahmen habe ich das 1. mit dem Körpergewicht auf dem linken Bein, dann beim 2. das Körpergewicht auf das rechte verlagert und
jeweils den gleichen Punkt im Sucher anvisiert.
Diesen Tipp habe ich von einem Experten aus einer Fotozeitschrift entnommen.
Schrottplatz 1 Henrichshütte.jpg
Schrottplatz auf der Henrichshütte in Hattingen/Ruhr
Schrottplatz auf der Henrichshütte in Hattingen/Ruhr





Zeche Zollern.jpg
Auf der Zeche Zollern in Dortmund
Auf der Zeche Zollern in Dortmund